KURZSICHTIGKEIT BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN 2017-10-06T18:15:56+00:00

WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNG

Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen

WAS KURZSICHTIGKEIT BEDEUTET UND WAS ZU TUN IST, UM EINE VERSCHLECHTERUNG ZU VERMEIDEN

WIE SEHEN WIR?

Das Auge besteht aus Muskeln, Nerven, Haut- und Blutgefäßgeweben und entwickelt sich zusammen mit dem Körper. Eine komplette Entwicklung ist mit dem 25. Lebensjahr abgeschlossen.

Die Sehfähigkeit entwickelt sich schon in der Primärphase. Bereits Neugeborene können sehen: Die Pupillen reagieren auf starkes Licht und werden von schwachen Lichtquellen und Bewegungen angezogen.

Die Fähigkeit, den Blick zu fixieren, verbessert sich zwischen der zweiten und vierten Lebenswoche.

Das „Sehen Lernen“ ist bis zum 2. Lebensjahr ausgeprägt und entwickelt sich dann bis zum 4.-8. Lebensjahr, bis die Sehfähigkeit ähnlich der eines Erwachsenen ist.

Das Auge kann als Fotoapparat gesehen werden: Die Linsen (Hornhaut und Augenlinse) sind das Objektiv und die Netzhaut hat dieselbe Funktion eines Films.

WAS BEDEUTET KURZSICHTIGKEIT?

Wenn man unter KURZSICHTIGKEIT leidet, ist das Bild weit entfernter Gegenstände unscharf. Je größer die Sehstörung, desto mehr muss man sich dem Objekt nähern, um es besser sehen zu können.

Bei der Kurzsichtigkeit kann man zwischen einer angeborenen Kurzsichtigkeit, und einer Kurzsichtigkeit bei Jugendlichen unterscheiden. Erstere tritt bereits bei der Geburt auf, bleibt konstant bis Anfang der Schulzeit und wird höher im Laufe derer. Die zweite ist die häufigere Form. Sie tritt in der Schulzeit zwischen dem 6. und dem 14. Lebensjahr auf.

Bei der Kurzsichtigkeit ist der Augapfel zu lang. Der Lichtstrahl eines Gegenstandes wird nicht auf, sondern vor der Netzhaut abgebildet, wodurch ein Brechfehler verursacht wird.

WIE VERSTEHEN WIR, DASS UNSER KIND SCHLECHT SIEHT?

– Während des Lesens nähert sich das Kind dem Textbild bzw. verliert den Faden
– Das Kind zeigt Schwierigkeiten beim Lesen oder beim Tafelabschreiben
– Das Kind zeigt Konzentrations- und Lernschwierigkeiten
– Während des Lesens vertauscht das Kind p mit q und d mit b
– Das Kind schaut sehr nahe fern
– Ein Koordinationsmangel in den Bewegungen ist erkennbar oder das Kind stößt oft gegen Gegenstände, die im Raum stehen
– Das Kind zeigt Schwierigkeiten beim Ballspielen
– Dem Kind ist es schwindlig oder es leidet an Übelkeit im Auto, Seekrankheit, usw.
– Das Kind reibt die Augen oder kneift ständig die Augen zusammen

WAS IST GEGEN DIE KURZSICHTIGKEIT BEI KINDERN ZU TUN?

– Das Kind soll eine korrekte Sitzhaltung einnehmen
– Das Kind soll so viel wie möglich im Freien spielen können
– Weniger Zeit vor dem Fernseher oder mit Videospielen verbringen
– Die optimale Distanz zum Lesen und Schreiben beachten (35-40 cm)
– Gute Essgewohnheiten mit ausreichenden Nährstoffen –besonders Vitamine und Mineralstoffe. Diese Nährstoffe sind in Obst und Gemüse (besonders die mit grünen Blättern), in Getreide, Hülsenfrüchten und in orange-gelben Gemüse zu finden. Eine ausreichende Menge dieser Produkte sollte verzehret werden.

Eine neue Studie mit mehr als 4000 Kindern an der Universität von Sydney hat gezeigt, dass Spielen im Freien sehr wichtig für die Sehfähigkeit ist. Das Licht stimuliert die Netzhaut, damit Dopamin produziert werden kann. Dopamin ist ein Botenstoff (Neurotransmitter), welcher die Entwicklung der Kurzsichtigkeit, die durch eine Verlängerung des Augapfels verursacht wird, verlangsamt. Das Spielen im Freien hilft daher, die Entwicklung der Kurzsichtigkeit bei Kindern zu vermindern. Einige Lebensmittel enthalten Nährstoffe, wie das Phenethylamin (PEA), welches die Produktion des Dopamins regulieren kann: Besonders wichtig sind fermentierte Käse, Schokolade, rote Früchte und einige Algen, wie die Klamath-Alge, die in unserem FRIDOP® ORO enthalten ist.

EINBLICKE

EMPFOHLENE PRODUKT

MERKMALEN
JETZT KAUFEN
SHOP
DIE PRODUKTE
STUDIENBEREICHE
GESUNDHEITSTHENEN
Le informazioni, immagini, descrizioni e quanto altro riportato nel sito relativi a dispositivi medici non sono di natura pubblicitaria ma materiale informativo rivolto esclusivamente a Professionisti dell’area sanitaria. Pertanto proseguendo nella navigazione l’utente dichiara di essere un Professionista dell’area sanitaria. Riferimento:Ministero della Salute – “Nuove linee guida della pubblicità sanitaria concernente i dispositivi medici, dispositivi medico-diagnostici in vitro e presidi medico-chirurgici” del 28 Marzo 2013; Aggiornamento delle “Linee guida in merito all’utilizzo di nuovi mezzi di diffusione della pubblicità sanitaria” del 17 Febbraio 2010

Welcome to Eye Pharma

To check out products designed specifically for your country,

please visit the United State website.

Take me there

Visit the EU site